Willkommen bei den Chainhunters


23. Oktober 2016

K2 Open 2016



Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Die Kunstrasenmatten und die Warntafeln „Achtung vor fliegenden Frisbees“ verrieten, dass der herbstlich gefärbten Seeburgpark Kreuzlingen mal wieder von den Discgolfern übernommen wurde. Zum vierten Mal veranstalteten die Chainhunters das Swisstour-Discgolf-Turnier K2 Open. Wie jedes Jahr stellen die K2 Open auch den Abschluss der laufenden Swisstour dar. Die Bedingungen hätten nicht besser sein können.
Kategorie: Chainhunters
Erstellt von: muetze


Die Wiesen wurden kurz vor dem Turnier gemäht sodass der Park einen Golf Fairway glich. Nur das Wetter spielte nicht komplett mit. Während der ersten Runde am Samstagmorgen regnete es leicht was aber 42 Scheibenliebhaber nicht davon abhielt ein schönes Discgolf-Wochenende am schönen Bodensee zu verbringen. Zum ersten Mal wurden die K2 Open über zwei Tage veranstaltet (Samstag Runde 1+2 und Sonntag Runde 3). Und dieses Format zahlte sich aus. Alle waren sehr zufrieden und freuten sich über einen weiteren Tag am See. Nach der ersten Runde wurden die Spieler in der Jugendherberge mit einem reichlich gedeckten Mittagsbuffet verwöhnt. Bei diesem Essen war wirklich für jeden etwas dabei und lies alle schnell den Regen vergessen, der sich glücklicherweise sowieso während der Mittagspause verzog. So zeigte sich während der zweiten Runde sogar öfters die Sonne, welche den Seeburgpark in ein rötlich gelb gefärbtes Herbstmärchen verwandelte.

Am Sonntag zeigte sich der Bodensee zunächst, in einem für diese Jahreszeit typischen, Nebelschleier. Aber pünktlich zum Tee Off verzog sich der Nebel und alle 42 Teilnehmer konnten eine trockene und nebelfreie letzte Runde absolvieren. Abgesehen vom Wetter ging es aber auch aus sportlicher Sicht sehr spannend im Seeburgpark zu. Während die Spieler nach der dritten Runde in der Jugendherberge verköstigt wurden, waren die Verantwortlichen mit Hochdruck dabei die Siegerehrung vorzubereiten. Die Resultate der K2 Open gingen nämlich nicht spurlos an der Gesamtwertung der Swisstour vorbei. Zum Beispiel gelang es Tabea Wallus in letzter Sekunde durch einen super dritten Platz bei den K2 Open, einen Platz im Swisstourranking aufzuholen. Somit schaffte Tabea den Sprung aufs Treppchen und durfte die Swisstourtrophäe für den dritten Platz entgegen nehmen.






Aber auch für die Chainhunters war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Werner Kuster gewann vor seinem Chainhunters-Kollegen Franco Puliafito die Senior Grandmaster Kategorie. Dominik Stachel spielte trotz der Doppelbelastung als Turnierdirektor ein super Turnier und erreichte in der Open Kategorie einen super 5. Platz. Doch ein weiterer Chainhunter stellte diese Leistung noch in den Schatten. Alexander Kuster spielte ein super Turnier. Nach der ersten Runde lag Alex mit 48 Würfen (9 unter Par) hinter Stephan Müller auf Platz 2. In der zweiten Runde bewies Alex, dass er zurecht im Leader-Flight spielt. Er ließ erneut Tony Ferro mit 49 Würfen hinter sich. In der dritten Runde benötigte Alex zwar 52 Würfe für den Kurs aber das reichte für einen super 2. Platz. Glückwunsch! 



Besonderer Danek gilt:

Hier findet ihr die restlichen Ergebnisse und die Bilder zum Turnier



FEHLER: Es konnte keine Verbindung zur API hergestellt werden

Kalender

please wait few seconds
please wait few seconds